Image

Dr. Heinrich Tschochohei

Dipl. Vw. / Dipl. Ök.


Leuphana Universität Lüneburg

Ökonomie der Umweltpolitik, insb. Emissionshandel/Klimapolitik und Chemikalienregulierung, - Nachhaltigkeitsmanagement

Publikationen

2001

Tschochohei, H. (2001): Do people in developing countries have limited access to essential drugs? The pattern of global supply of pharmaceuticals, Working Paper CRC-E WD 003, Groningen: University of Groningen.

2003

Bartelmus, P.; Albert, J. & Tschochohei, H. (2003): Wie teuer ist (uns) die Umwelt? Zur umweltökonomischen Gesamtrechnung in Deutschland, in: Zeitschrift für Umweltpolitik und Umweltrecht, Vol. 3, S. 333 – 369.

Bartelmus, P.; Albert, J. & Tschochohei, H. (2003): Wie teuer ist (uns) die Umwelt? Zur umweltökonomischen Gesamtrechnung in Deutschland, Wuppertal Discussion Paper No. 128, Wuppertal: Wuppertal Institute.

2004

Mnich, P.; Tschochohei, H. & Zöckler, J. (2004): Wege zum Campus: Verkehrsmittelwahl der Lüneburger Studierenden im Sommersemester 2003, Discussion Paper No. A310, Faculty of Economics, University of Lüneburg: Lüneburg.

2005

Tschochohei, H. (2005): "Reform der europäischen Chemikalienpolitik. Anforderungen an die unternehmerische Umsetzung", in: Umweltwirtschaftsforum, 12. Jg., H. 4, S. 91 - 96.

Tschochohei, H. (2005): Discovering REACh - Lessons from the the EU's Regulatory Framework for Chemicals, in: Lyon, W.; Hong, J. & Reddy, R. (eds.): Proceedings of Environmental Science and Technology, Vol. (II), New Orleans: American Science Press, 634 - 641.

2006

Tschochohei, H. (2006): Leszek Balcerowicz - Pole durch und durch oder ökonomischer Metropolit?, in: Cusanuswerk (Hrsg.): Erinnerung und Identität. Textbuch zum Europäischen Doktorandenkolloquium, Bonn: Cusanuswerk, S. 90 - 93.

Minx, J. & Tschochohei, H. (2006): Die Bedeutung des Flächenverbrauchs für die Halbtagsgesellschaft, in: Hartard, S.; Schaffer, A. & Stahmer, C. (Hrsg.): Die Halbtagsgesellschaft. Konkrete Utopien für eine zukunftsfähige Gesellschaft, Baden-Baden: Nomos, S. 153 - 165.

2007

Tschochohei, H. (2007): "REACh- Erste Erfahrungen in der Anwendung", in: Umweltwirtschaftsforum, Vol. 15 (4), S. 1 - 3, DOI:10.1007/s00550-007-0055-y.

Schmidt, S. & Tschochohei, H. (2007): Soziale und ökologische Verantwortung in der Erlebnisgesellschaft. Chancen und Risiken nachhaltiger Events, in: Müller, M. & Schaltegger, S. (Hrsg.): Corporate Social Responsibilty. Trend oder Modeerscheinung?, 175-192.

Heitmann, K. & Tschochohei, H. (2007): "Die Zukunft der europäischen Chemikalienpolitik. Zum Stand und möglichen Entwicklungen der REACh-Verordnung", in: Umweltwirtschaftsforum, Vol. 15 (1), S. 40 - 48.

Tschochohei, H. (2007): Chemikaliengovernance: Regulierung von KMU in der chemischen Industrie, in: Schöning, S.; Richter, J.; Wetzel, H.; Nissen, D. (Hrsg.): Kleine und mittlere Unternehmen: Unternehmensnachfolge und Innovationspotenzial. Forschungsbeiträge, Frankfurt: Peter Lang, S. 241 -262.

Kicherer, A., Schaltegger, S., Tschochohei, H. & Ferreira Pozo, B. (2007): Eco-Efficiency. Combining Life Cycle Assessment and Life Cycle Costs via Normalization, in: Int J LCA, DOI: http://dx.doi.org/10.1065/lca2007.01.305

2008

Tschochohei, H. & Zöckler, J. (2008): in: Antes, R.; Hansjürgens, B. & Lethmate, P. (Hrsg.): Emissions trading : institutional design, decision making and corporate strategies, Heidelberg: Springer, S. 21-35.

Ingerowski J. B.; Kölsch, D. & Tschochohei H. (2008): Anspruchsgruppen in der neuen europäischen Chemikalienregulierung (REACh), Zeitschrift für Umweltpolitik und Umweltrecht, Jg. 31, Nr. 3, S. 315 - 354.

Ingerowski J. B.; Kölsch, D. & Tschochohei H. (2008): Anspruchsgruppen in der neuen europäischen Chemikalienregulierung (REACh). Lüneburg: Centre for Sustainability Management.

Tschochohei, H. (2008): Rezension zu: de Senarclens, P. & Kazancigil, A. (Hrsg.) (2007): Regulating globalization: critical approaches to global governance, Tokyo: United Nations Press, in: Ökologisches Wirtschaften, 1/2008, S.53.

2009

Tschochohei, H. (2009): Chemikalien-Governance. Chemikalien­regulierung aus ökonomischer Perspektive. Frankfurt u.a.: Peter Lang.

Tschochohei, H. & Köhler, A. (2009): Produkt- und Technologieentwicklungen für eine nachhaltige Energieversorgung, in: Ökologisches Wirtschaften, 3/2009, S. 23-24.

Tschochohei, H. & Reibstein, R. (2009, in Erscheinung): The Economics of the Toxic Use Reduction Act in Massachusetts: The Case for State Assistance Programs, in: Columbus, F. (ed.): Chemical Industry: Challenges, Issues and Prospects. Hauppage: Nova Science.

Ingerowski, J.-B.; Kölsch, D. & Tschochohei, H. (2009): "REACH and the role of stake­holders in its socio-economic analysis", in: Journal of Business Chemistry, Vol. 6 (2), 69-87.

Tschochohei, Heinrich & Zimmermann, Stefan (Hrsg.) (2009): Governance und Marktdesign. Auf der Suche nach den besten "Spielregeln" -- Perspektiven aus Wissenschaft, Praxis und Politik. Frankfurt u.a.: Peter Lang.

Kontakt

Private Kontaktdaten

Geschäftliche Kontaktdaten

Adresse
Leuphana Universität Lüneburg
Centre for Sustainability Management
Scharnhorststr. 1
21332 Lüneburg
Email
tschochohei [at] uni-lueneburg.de
Phone
+49/(0)4131/677-2181
Fax
+49/(0)4131/677-2186

Vita

1998 - 2001

Studium der Sozialökonomie mit Schwerpunkt VWL an der Universität für Wirtschaft und Politik in Hamburg, Abschluss als Diplom-Volkswirt

2000 - 2004

Stipendiat in der Grundförderung des Cusanuswerks und Stipendiat im Carlo Schmid-Programm des DAAD und der Studienstiftung des deutschen Volkes

2000 - 2001

Studienaufenthalt an der Rijksuniversiteit Groningen, Niederlande

2001 - 2004

Studium der Wirtschafts- und Sozialwissenschaften an der Universität Lüneburg, Abschluss als Diplom-Ökonom

2001 - 2005

Diverse Forschungs- und Arbeitsaufenthalte beim Statistischen Amt der Vereinten Nationen, dem Wuppertal Institut für Klima, Umwelt und Energie und dem Center for Energy and Environmental Studies an der Boston University

Seit 2004

Doktorand am Centre for Sustainability Management der Leuphana Universität Lüneburg bei Prof. Dr. Stefan Schaltegger.

2005 - 2007

Mitglied der Graduiertenförderung des Cusanuswerks

Seit 2007

Tätigkeit in der Energiewirtschaft